Gute Reise Hauck - Die G-Regelung für Skireisen Saison 21/22
09082 / 959 950
Westheim Lkr. Wug-Gunzenhausen
infohauckreise.de
06022 / 7051
Elsenfeld Lkr. Miltenberg
elsenfeldhauckreise.de
Übersicht Hauptmenü
Melden Sie sich jetzt
an unserem Newsletter an!
© DZT/Dagmar Schwelle © Martina - stock.adobe.com © PicItUp-stock.adobe.com © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht
Merkliste

Regelungen bei Skireisen Saison 21/22

Wintersportler machen sich derzeit bestimmt schon Gedanken um den Skiurlaub in der Wintersaison 2021/22. „Die kommende Wintersaison wird stattfinden“, erklärte Tirols Landeschef Günther Platter  im Zuge der Vorstellung der neuen Corona-Maßnahmen. Gerade Österreich ist da ein beliebtes Reiseziel. Österreichs Kanzler Kurz stellte diese Woche einen dreistufigen Plan vor, mit dem die Infektionswelle eingedämmt werden soll. Neu ist, dass man sich ab sofort an der Belegung der Intensivbetten orientiert.

*******************************************************************************************************************

VORWEG: Damit ihr entspannt abwarten und doch vorfreuen könnt, bieten wir für alle Skireisen eine


        kostenlose Stornofrist von 4 Wochen vor Anreise an!
 

Geimpften Teilnehmern dürfte einer unbeschwerte Wintersport-Reise nichts im Wege stehen. Wir möchten aber auch Teilnehmer, welche (aus welchem Grunde auch immer) keine oder noch Impfung haben, eine Teilnahme ermöglich. Für die Busreise gilt grundsätzlich éine 3 G Regelung. Ungeimpfte benötigen einen gültigen Negativtest. 

*********************************************************************************************************************

In Österreich wurde nun ein 3-Stufen-Plan CORONA Maßnahmen eingeführt:

Der neue Stufenplan der österreichischen Regierung sieht eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen ab 200 belegten Intensivbetten vor.

Stufe 1 (ab 200 belegten Intensivbetten) bereits ab dem 15. September in Kraft treten

  • Antigen-Tests sind nur noch bis zu 24 Stunden nach der Testabnahme gültig
  • Überall dort, wo bisher ein Mund-Nasen-Schutz vorgesehen war, gilt eine FFP2-Maskenpflicht. (Seilbahnen und Lifte)
  • Das Tragen einer FFP2-Maske wird für Ungeimpfte im gesamten Handel Pflicht. Geimpften wird das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen.
  • Die 3-G-Regel gilt bereits bei Zusammenkünften ab 25 Personen (statt 100 Personen)
  • Kontrolle der geltenden Maßnahmen werden verschärft

Maßnahmen Stufe 2 treten sieben Tage nach Überschreitung von 300 Intensivbetten in Kraft:
Es gilt die 2-G-Regeln (nur Geimpfte und Genesene) in der Nachtgastronomie sowie in ähnlichen Settings oder Zusammenkünften ohne zugewiesenen Plätzen mit mehr als 500 Personen.

  • Antigen-Tests zur Selbstabnahme werden im Sinne der 3-G-Regeln nicht mehr akzeptiert.

Maßnahmen Stufe 3 tritt sieben Tage nach Überschreitung von 400 Intensivbetten in Kraft

  • Zugangsbeschränkungen werden ausgeweitet: Ungeimpfte müssen dann überall, wo die 3-G-Regel gilt, einen negativen PCR-Test vorlegen.

Sollten wider Erwarten weitere Maßnahmen wegen weiteren Überschreitungen eine Busreise, Lift- oder Hotelnutzung in Kraft treten und eine 2-G-Regel (genesen oder geimpft) behördlich angeordnet werden, bitten wir um Verständnis, dass wir diese einhalten müssen und konsequent einhalten werden. Ungeimpften könnten dann Stornokosten entstehen.